Genehmigung

Ärgern Sie sich nicht mit den Behörden herum und lassen Sie den ‚Papierkram‘ von uns erledigen.

Grundsätzlich ist es möglich bei den örtlichen Behörden eine Ausnahmegenehmigung zu beantragen, erfahrungsgemäß wir diese jedoch aus unterschiedlichsten Gründen meist nicht erteilt. Werden sie erteilt, sind diese mit Gebühren von bis zu EUR 250,- verbunden. Mit dieser Ausnahmegenehmigung dürften Sie dann diese Feuerwerkskörper der Kategorie F2 (Silvesterfeuerwerk, früher Klasse II) erwerben und zum beantragten Zeitpunkt abbrennen.

Wir haben gute Kontakte zu den Regierungen, Landratsämtern sowie vielen Städten und Ortschaften und als gewerbliche Feuerwerker/Pyrotechniker hierdurch einen entscheidenden Vorteil. Fast immer dürfen wir unser Feuerwerk auch dort durchführen, wo private Feuerwerke regelmäßig abgelehnt werden.

Bei allen unserer Feuerwerke ist die Erledigung dieser Formalitäten durch uns bereits inbegriffen.

 Nutzen Sie diesen großen Vorteil und sparen Sie sich diesen Aufwand.

 

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung.